Nutzungsbedingungen und öffentliches Angebot bei Lexss Freelancer

Öffentliches Angebot über die Regeln für die Erbringung freiberuflicher Dienstleistungen Lexss Freelancer.

Der Administrator der lexss.org-Ressource (im Folgenden als Website bezeichnet) bietet Dienste in Bezug auf Website-Entwicklung, Vorlagenbearbeitung, Serverkonfiguration und andere Arbeiten in Bezug auf Layout, HTML und CSS an.

Die Nutzung der Website oder die Kontaktaufnahme mit dem Auftragnehmer (Freiberufler) impliziert die vollständige Zustimmung zu dieser Benutzervereinbarung und bestätigt die weitere Einhaltung dieser Vereinbarung.

Die Benutzervereinbarung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Begriffe und Definitionen

Auftragnehmer - Eine Person, die mit dem Kunden zusammenarbeitet und die technische Aufgabe erledigt.

Kunde - eine natürliche oder juristische Person, die sich an einen Freiberufler (Auftragnehmer) gewandt hat, um Dienstleistungen zu erbringen.

Freiberufliche Dienstleistungen - Die Arbeit, für die der Auftragnehmer eingestellt wurde.

TK - Leistungsbeschreibung. Ein Dokument oder eine Textnachricht, in der eine Reihe von Jobanforderungen angegeben sind. TK muss sowohl vom Kunden als auch vom Auftragnehmer genehmigt werden.

Höhere Gewalt - ein unvorhersehbares Ereignis (z. B. Naturkatastrophe, Epidemie, Krieg, Krankheit), das vom Willen der an der Transaktion beteiligten Parteien unabhängig ist, jedoch zur Unmöglichkeit der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen führt.

Verpflichtungen der Parteien

Der Kunde muss:

1. Geben Sie eine klare Leistungsbeschreibung an.

2. Überweisung der Vorauszahlung in Höhe von 50% der Kosten für freiberufliche Dienstleistungen.

3. Bereitstellung zuverlässiger Zugriffsdaten, die für die Erbringung freiberuflicher Dienste erforderlich sind.

4. Geben Sie ggf. genaue, vollständige und aktuelle Informationen zu Ihrer Person an.

5. Verwenden Sie die von Freiberuflern angebotenen Dienste nur in rechtlichen Tätigkeitsbereichen.

6. Respektieren Sie die Rechte an geistigem Eigentum und verkaufen oder übertragen Sie keine Kopien freiberuflicher Dienstleistungen an Dritte.

7. Führen Sie die vollständige Zahlung der Dienstleistungen innerhalb von sieben Tagen nach Annahme der freiberuflichen Dienstleistungen durch.

Der Auftragnehmer muss:

8. Geben Sie keine persönlichen Daten von Benutzern weiter, außer in Situationen, die in der Datenschutzrichtlinie beschrieben oder gesetzlich vorgeschrieben sind.

9. Informieren Sie den Kunden über das Auftreten von Situationen höherer Gewalt im Zusammenhang mit freiberuflichen Dienstleistungen.

10. Wenn der Kunde im Laufe des Jahres Mängel / Probleme feststellt (die in der ursprünglichen Arbeitserklärung vorgeschrieben sind), ist der Auftragnehmer verpflichtet, diese (wenn möglich) kostenlos zu beseitigen.

11. Die Verpflichtung nach Ziffer "10" gilt nur, wenn die Mängel oder Probleme nicht mit Änderungen der freiberuflichen Dienstleistungen durch Dritte zusammenhängen.

12. Nach Erbringung freiberuflicher Dienstleistungen und Erhalt des gesamten vereinbarten Betrags für Dienstleistungen. Innerhalb einer Woche muss der Auftragnehmer das Archiv (falls vorhanden) mit freiberuflichen Dienstleistungen an den Kunden übertragen.

Der Kunde hat das Recht:

13. Verzichten Sie vor Abschluss des Auftrags auf freiberufliche Künstlerdienste.

14. Wenn Sie die freiberuflichen Leistungen eines Darstellers ablehnen, wird die Vorauszahlung nicht erstattet.

15. Nach Annahme und vollständiger Bezahlung der freiberuflichen Leistungen des Auftragnehmers hat der Kunde das Recht, nach eigenem Ermessen Änderungen an den vom Freiberufler erbrachten Leistungen vorzunehmen.

16. Der Auftragnehmer garantiert nicht die Erbringung freiberuflicher Dienstleistungen nach einer Änderung durch Dritte.

Der Auftragnehmer hat das Recht:

17. Führen Sie keine freiberuflichen Dienstleistungen durch, wenn diese vor der Preisverhandlung nicht angegeben wurden.

18. Verweigern Sie die Erbringung freiberuflicher Dienstleistungen im Falle höherer Gewalt.

Wenn Sie sich weigern, die Dienstleistungen zu erbringen, ist der Auftragnehmer verpflichtet, die Vorauszahlung innerhalb eines Monats auf die gleiche Weise an den Kunden zurückzugeben, wie sie erhalten wurde.

Leistungsbeschreibung:

19. TK kann verschiedene technische, systematische und visuelle Anforderungen enthalten. Arbeiten des Auftragnehmers gelten als abgeschlossen, wenn alle Punkte des ToR abgeschlossen sind. Wenn etwas ursprünglich nicht in der TOR angegeben wurde, hat der Auftragnehmer das Recht, die Arbeit einzureichen, ohne diese zusätzlichen Bedingungen zu erfüllen.

20. Nachdem der Preis und die Arbeitsbedingungen vereinbart wurden, können keine Änderungen an der Arbeitsaufstellung vorgenommen werden.

21. Wenn der Kunde dennoch zusätzliche Änderungen vornehmen muss, kann der Kunde nach der Lieferung und Zahlung von freiberuflichen Dienstleistungen ab der ersten TK die Revision bestellen, indem er eine neue TZ erstellt.

23. Diese Version des öffentlichen Angebots ist aktuell und ersetzt alle früheren Versionen des öffentlichen Angebots.

24. Dieses öffentliche Angebot ist nicht das einzige regulatorische Dokument.

Die Website verwendet Cookie-Cookies, um Informationen zu speichern. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.
Akzeptiere